Menü
04972.691200

Mobile Pflege Langeoog

Die Tovertafel zieht in die Tagespflege

Datum: 06.02.2019
Einrichtung: Ewersbach

 

Die TOVERTAFEL zieht in die Tagespflege

 

12 Gäste sitzen gemeinsam um einen Tisch in der Tagespflege Bethanien in Ewersbach. Vor ihnen auf dem Tisch erscheinen, wie durch Zauberei Blumen in vielen Farben, die über den gesamten Tisch wandern. Die Senioren wischen darüber und die Blumen werden immer größer und größer. Hören unsere Gäste auf zu wischen, ziehen sich die Blumen wieder zusammen. Das Gerät, das diese Spielerei möglich macht, nennt sich Tovertafel – niederländisch für Zaubertisch – und es soll den Demenzkranken den Alltag ein wenig versüßen und ihre Aktivität fördern.

 

Erfunden wurde die Tovertafel, von der Diplom-Ingenieurin Hester La Riche von der Technischen Universität Delft und der Freien Universität Amsterdam in den Niederlanden. Dort ist ca. jede zweite Einrichtung für Menschen mit Demenz mit diesem Gerät ausgestattet. Nun findet der Zaubertisch auch in Deutschland immer mehr Zuspruch. Zurzeit gibt es erst 4 Tagespflegen, die auf die Tovertafel setzen. Unsere Tagespflege in Ewersbach ist davon die einzige in Hessen.

 

Dabei ist die Idee hinter dem Gerät ziemlich einfach. Ein Beamer wird unter der Decke aufgehängt, auf die Größe des sich darunter befindenden Tisches kalibriert und es kann losgehen. Das Gerät erkennt die Bewegungen, die unten auf dem Tisch vorgenommen werden und lässt den normalen Tisch wie ein Touchscreen wirken. Durch einfaches Umhängen des Beamers kann die Spielfläche auf jeden beliebigen Tisch transportiert werden. 

 

Standardmäßig sind auf dem Gerät acht Spiele programmiert, sechs weitere haben wir  dazu gekauft. Außerdem werden immer neue Spiele entwickelt. Sie alle sind für Menschen in der mittleren und späten Phase der Demenz geeignet. Dabei sollen die verbliebenen sogenannten Spielerfahrungen der Erkrankten trainiert werden.

 

Die kleinen Spiele sollen die Betroffenen aber vor allem auch aus ihrer Apathie holen. So trainieren sie körperliche und geistige Funktionen zugleich. Über die Kommunikation am Tisch und die Bewegungen kommen die Mitspieler in Schwung. Einige Spiele sind genau so konzipiert, dass sie auf die Erfahrungen der Spieler zurückgreifen. So werden bei einem Spiel alte Sprichwörter wie „Den Nagel auf den Kopf treffen“ durch das Zerstechen von Luftblasen zusammengesetzt. Die Spiele sind nicht auf Wettbewerb ausgerichtet, keiner muss Panik haben, etwas falsch zu machen.

 

Unsere Tagespflege wird oft von Gästen besucht, die kognitiv wenige Einschränkungen haben. Aber auch diese Gäste haben enorm viel Spaß an dieser innovativen, Interaktiven Beschäftigung. Oftmals sind unsere Gäste so vertieft, dass die Mahlzeiten einfach eine halbe Stunde nach hinten geschoben werden. Über 7000 Euro hat sich die Einrichtung den Zaubertisch kosten lassen. Dies war nur möglich, da es sehr viele Spender gegeben hat. Die Rittal Foundation, die Volksbank Dill eG, die Sparkassenstiftung Dillenburg, die Lederhosenfreunde Eibelshausen, der Erlös des Kreativmarkt, sowie einige Angehörige und Freunde der Tagespflege haben es ermöglicht diese Bereicherung anzuschaffen.

 

Und den Gästen gefällt es offensichtlich: Im Moment sind gerade 4 Damen dabei, einen Ball, der auf dem Tisch zu laufen scheint, hin und her zurollen. Immer mit vollem Eifer und einem Lächeln auf den Lippen.

 


 

Top